On demand. On time.

Coronavirus: Hier können Sie die aktuellen Informationen von 247TailorSteel ansehen
Florian Matt 247TailorSteel

Interview mit Florian Matt (Sales Director) 

Die Corona Krise ist momentan in unserer ganzen Wirtschaft anwesend und hat weitreichende Folgen für das tägliche Leben von uns allen. Auch der Außendienst muss sich darum anders aufstellen. Wir sprechen mit Florian Matt, Sales Director von 247TailorSteel. 

Frank Gelen Sales Director

Welche Rolle spielt der Außendienst bei 247TailorSteel? 

Der Außendienst ist einer der wichtigen Bausteine des kommerziellen Erfolgs von 247TailorSteel. Wir setzen den Kunden in den Mittelpunkt unseres Handels und sind ein typisches „make-to-order“ Unternehmen – ohne Kunden keine Aufträge. Über unsere online-Plattform SOPHIA verarbeiten wir mehr als 2.000 Angebote pro Tag und werden komplexe Baugruppen innerhalb von 1 Minute in ein Angebot übersetzt. Allerdings kann eine digitale Plattform nie den direkten Kundenkontakt ersetzen, sicher nicht für größere Kunden mit speziellen Anforderungen. Darum begleiten wir unsere Kunden mit 14 Außendienstmitarbeitern in 3 Ländern zusammen mit unserem kompetenten Kundenservice in Deutschland und den Niederlanden. Hierdurch kann sich der Kunde neben SOPHIA immer an einen Außendienstmitarbeiter in seiner eigenen Region wenden und können Fragen telefonisch oder per Email gelöst werden in Kontakt mit dem Kundenservice. Das schafft Vertrauen und damit bauen wir eine gute Partnerschaft zusammen mit unseren Kunden auf. 

Wie gestaltet 247TailorSteel die Kundenakquise jetzt, wo die Außendienstmitarbeiter momentan die Kunden nicht besuchen können? 

Wir haben eine aktive und wachsende Kundenbasis von mehr als 20.000 Kunden. In der Zeit vor Corona fuhren die Außendienstmitarbeiter minimal 4 Tage pro Woche zu bestehenden und neuen Kunden, hieraus entstehen immer interessante Projekte und Partnerschaften. Da persönliche Kundenbesuche zur Zeit nicht möglich sind müssen wir dieses Ziel von zu Hause aus verfolgen – mit dem Telefon in der Hand anstelle vom Autosteuer. Wir richten uns daher mehr auf unsere eigen Kundenplattform und haben mehr Zeit uns auf noch unbekanntere Kunden zu konzentrieren. Das schätzen diese Kunden sehr und das bemerken wir in unserem Umsatz: gerade diese Kundengruppe bestellt mehr bei uns was maßgeblich zu unserem Wachstum beiträgt. Dank unserem aktiven Marketing melden sich zudem immer noch neue Kunden bei uns an. 

Was sind die Entwicklungen im Markt? Wie geht 247TailorSteel damit um? 

Allgemein betrachtet wird es im Markt etwas ruhiger und sind weniger Aufträge zu vergeben. Unsere Laserteile werden oft verarbeitet in zusammengestellten Baugruppen mit Bauteilen von anderen Lieferanten sowie Kunststoff-Verkleidung oder Elektronik. Nicht alle Lieferanten haben ihre Lieferperformance so unter Kontrolle wie 247TailorSteel. Hierdurch erleiden diese Projekte Verzögerungen wodurch bei uns ebenfalls weniger bestellt wird. Wir versuchen unsere Kunden zu unterstützen mit verschiedenen kommerziellen Verträgen. Unsere 24/7 Erreichbarkeit mit unserem SOPHIA online Portal schätzen unsere Kunden sehr und wenn es Aufträge zu verarbeiten gibt muss es schnell gehen. Hier kommt die Kraft von 247TailorSteel zur Geltung, innerhalb von 1 Minute ein Angebot und Lieferung innerhalb von 48 Stunden! Viele Konkurrenten können hier nicht mithalten; sie sind viel kleiner und können nicht die Lieferperformance und Qualität garantieren sowie wir das tun. Hiermit kann 247TailorSteel seinen Namen weiter festigen als wertvoller Partner für mittelständische Produktionsunternehmen. Größere Projekte werden nach hinten geschoben wodurch sich eine lange Liste an Vertriebschancen ergibt. Unsere Außendienstmitarbeiter freuen sich jetzt schon darauf wieder Kunden besuchen zu können und diese Chancen um zu setzen. 

Wie sehen die nächsten 12 Monate für 247TailorSteel aus? 

Neben unserer Marktführerschaft in den Niederlanden ist Deutschland für uns der größte Wachstumsmarkt. Wir haben letztes Jahr das deutsche Team auf 8 Außendienstmitarbeiter aufgestockt wodurch wir die Kunden in den verschiedenen Bundesländern und Regionen besser kennenlernen. Daneben breiten wir unsere Kapazität momentan aus mit einer dritten Produktionsstätte in der Nähe von Düsseldorf – Eröffnung ist im September 2020. Unser Maschinenparkt besteht dann aus 42 Lasermaschinen und 22 Kantbänken mit einer Produktionsfläche von 38.000 m². Damit sind wir der größte Lohnschneidebetrieb von Europa. Dies alles ist möglich durchdass wir uns weiterhin konzentrieren auf kleinere und mittelgroße Unternehmen, für die wir ein wertvoller Partner sein möchten. Diese Kunden sind unser Ausgangspunkt und geben uns unser Existenzrecht. 

Ein Angebot anfordern?

Profitieren Sie auch von der Geschwindigkeit unserer Sophia®-Software:

Preise berechnen über Sophia®