Coronavirus: Hier können Sie die aktuellen Informationen von 247TailorSteel ansehen

Beschränkte Verfügbarkeit von Material

20-01-2021

Im ersten und möglicherweise zweiten Quartal 2021 droht ein Mangel an Material bei Händlern und Servicezentren in Europa zu entstehen. Es besteht eine zunehmende Nachfrage nach Stahl und das Angebot ist wegen Rohstoffmangels und des Stilllegens von Produktionseinheiten bei den Herstellern im Jahre 2020 aufgrund von Covid-19 gesunken. Dieses Ungleichgewicht führt nicht nur zu einem Mangel an Material sondern auch zu steigenden Preisen. Dies hat auch Folgen für das Material, das 247TailorSteel anbietet.

Marktentwicklung

Im Jahr 2020 gab es verschiedene Entwicklungen, die letztendlich Gründe für die Knappheit waren, mit der die Branche jetzt konfrontiert ist. So stieg zum Beispiel die Nachfrage aus der Automobilindustrie stärker als erwartet und die Binnennachfrage in China nahm dramatisch zu. Insbesondere wegen der Entwicklungen in China ist auch der Preis von Eisenerz und Schrott stark gestiegen. In Europa kauften Abnehmer wegen der importbeschränkenden Maßnahmen (safeguard) mehr bei europäischen Herstellern. Aufgrund der eingebrochenen Nachfrage als Folge von Covid-19 haben viele Produzenten ihre Produktionseinheiten wie Hochöfen und Walzwerke stillgelegt. So entstand wegen der zunehmenden Nachfrage und dem beschränkten Angebot Anfang 2021 ein großes Ungleichgewicht in der Branche. Selbstverständlich möchten europäische Stahlproduzenten  darauf reagieren, jedoch muss der Stahl natürlich bezahlbar bleiben. Wegen steigender Rohstoffpreise ist dies ein großes Problem. Einige Lieferanten haben sogar bestehende Verträge überprüft. Im ersten Quartal 2021 wird eine Metallknappheit entstehen. Wie die Situation sich im zweiten Quartal entwickelt, wissen wir momentan noch nicht.

Verfügbarkeit von Material bei 247TailorSteel

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt herrscht die größte Knappheit bei kaltgewalztem Material. Dies umfasst u.a. Material wie DC01 sowie verzinktem Stahlblech (Sendzimir und Zincor). Es wird erwartet, dass anderes Material folgen wird. Diese Knappheit sorgt für Preisdruck in der Wertschöpfungskette. Auch 247TailorSteel kann sich diesen Entwicklungen nicht entziehen. Die Folge ist, dass die Preise sich regelmäßig ändern werden. Wir haben aber gute Verträge mit unseren Lieferanten, sodass unsere Volumina gedeckt sind. Jedoch gilt wegen der unsicheren Entwicklung im nächsten Quartal für jedes Material der Vorbehalt der Verfügbarkeit. Im schlimmsten Fall werden wir nichtlieferbares Material vorübergehend aus unserem Portal Sophia nehmen.

Sollten Sie Fragen zur Verfügbarkeit haben oder Hilfe bei der Wahl von alternativem Material benötigen, können Sie gerne Kontakt mit Ihrem zuständigen regionalen Vertriebsmanager aufnehmen.


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an – und wir sorgen dafür, dass alle Neuigkeiten direkt in ihrem Posteingang landen.

LinkedIn

Folgen Sie uns auf LinkedIn! Dann erhalten Sie alle Eilmeldungen direkt in Ihrer LinkedIn-Timeline.

247TailorSteel auf LinkedIn >>

Xing

Folgen Sie uns auf Xing! Dann erhalten Sie alle Eilmeldungen direkt in Ihrer Xing-Timeline.

247TailorSteel auf Xing >>

Ein Angebot anfordern?

Profitieren Sie auch von der Geschwindigkeit unserer Sophia®-Software:

Preise berechnen über Sophia®