On demand. On time.

Löcher innerhalb der Biegezone

18-11-2020 Laurent Vandenberghe

Hallo Metallmänner und -frauen,

Happy Feature Friday!

Die harte Arbeit unserer ICT-Kollegen hat zu einem neuen Sophia-Feature geführt. Diesmal geht es um die Anzahl der Löcher, die während der Biegearbeiten im Biegungsbereich erlaubt sind, und um die Warnung von Sophia, wenn das Maximum überschritten wird. Von nun an haben Sie die Möglichkeit, diese Warnung abzulehnen, damit das Teil trotzdem hergestellt werden kann.

 

Warum diese neue Sophia-Funktion?

Eigentlich sollte es keine Löcher im Biegungsbereich geben. Auch Teile mit zu vielen Löchern mit einem Durchmesser von weniger als 5 mm innerhalb des Biegungsbereichs wurden bisher von Sophia blockiert, z. B. um eine mögliche Verformung zu vermeiden. Aber Sie haben uns beigebracht, dass es in bestimmten Fällen gar nicht schlecht ist, wenn eine Anomalie auftritt. Daher können Sie sich von nun an dafür entscheiden, die Warnung abzulehnen. So müssen Sie die Zeichnung nicht anpassen und behalten das Lieferdatum bei.

 

 

Abstand zwischen einem Loch und der Biegungsbereich?

Im Feature Friday 4  besprachen wir das große Update, mit dem Sophia überprüft, ob Ihre Teile zum Zeitpunkt Ihrer Angebotsanfrage den Richtlinien entsprechen 
Im Feature Friday 2  war unser Thema der Mindestabstand zwischen einem Loch und dem Biegungsbereich als eine der sechs Abkantregeln. Darin haben wir Ihnen mitgeteilt, dass Löcher bis zu 5 mm in der Biegungsbereich erlaubt sind, solange die Summe der Durchmesser dieser Löcher 10 % der Gesamtlänge nicht überschreitet.

 

Der „Biegungsbereich“ - was ist das?

Die Mindestschenkellänge oberhalb und unterhalb der Biegelinie nennen wir Biegungsbereich. Diese Mindestschenkellänge ist abhängig von der Art des Blechmaterials und der Blechdicke. In dieser Tabelle finden Sie die vollständige Übersicht.

tekening 1 buigzone DE 

Welche Löcher sind im Biegungsbereich erlaubt?

Sophia lässt bei Abkantteilen Löcher im Biegungsbereich nur dann zu, wenn die folgenden drei Bedingungen erfüllt sind:

  1. Der Durchmesser des Lochs ist kleiner als 5 mm.
  2. Die Summe der Durchmesser aller Löcher und Schlitze innerhalb dieses Biegungsbereichs darf 10 % der Gesamtlänge des Biegungsbereichs nicht überschreiten.
  3. Die Summe der Durchmesser aller Löcher und Schlitze innerhalb einer Länge von 100 mm darf insgesamt 10 mm oder 10 % dieser Länge nicht überschreiten.

 

Was verändert sich durch dieses Update?

Wenn die Löcher innerhalb des Biegungsbereichs die drei oben aufgeführten Bedingungen nicht erfüllen, wird Sophia noch immer eine Warnung ausgeben. Neu daran ist, dass Sie sich von nun an dafür entscheiden können, die Warnung abzulehnen. Hierdurch wird das Teil trotzdem so gefertigt, wie Sie es eingegeben haben.

Im Video zu diesem Beitrag zeigen wir Ihnen zwei Beispielzeichnungen, anhand derer Leon die beiden Regeln erklärt und Ihnen auch den Bildschirm mit den Warnungen zeigt.

 

Was geschieht mit den Toleranzen?

Die Richtlinie, die die Anzahl der Löcher innerhalb der Biegungsbereich bestimmt, ist an die Toleranzen gebunden, die bei der Herstellung Ihrer Teile gelten. Dies ist auch der Grund für die Warnung, die Sophia Ihnen im Falle einer Abweichung anzeigt. In dem Moment, in dem Sie die Warnung ignorieren und das Teil unverändert in der Produktion belassen, können wir die spezifischen Toleranzen, die damit verbunden sind, nicht mehr garantieren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie darüber nachdenken und entscheiden, welche Teile dafür in Frage kommen. Sie wissen schließlich, wofür die Teile bestimmt sind.

 

Noch ein Tipp ..

Löcher, die nicht geschnitten werden, können Sie vom Laser mit einem sogenannten Piercing markieren lassen. Mit diesem Mittelpunkt können Sie Ihren Bohrer leicht positionieren und sich die Messarbeit sparen.

 

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Wir erstellen diese Feature Highlights, damit Sie noch einfacher und effizienter mit Sophia zusammenarbeiten können. Vielen Dank für Ihre Zeit und bis zum folgenden Feature Friday. Wenn Sie noch Anmerkungen oder Fragen haben,  senden Sie uns bitte eine Nachricht.

Möchten Sie über neue und bestehende Funktionen von Sophia® informiert werden? Dann abonnieren Sie am Ende der Seite unseren Newsletter!


Immer auf dem Laufenden bleiben?

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an – und wir sorgen dafür, dass alle Neuigkeiten direkt in ihrem Posteingang landen.

LinkedIn

Folgen Sie uns auf LinkedIn! Dann erhalten Sie alle Eilmeldungen direkt in Ihrer LinkedIn-Timeline.

247TailorSteel auf LinkedIn >>

Xing

Folgen Sie uns auf Xing! Dann erhalten Sie alle Eilmeldungen direkt in Ihrer Xing-Timeline.

247TailorSteel auf Xing >>

Ein Angebot anfordern?

Profitieren Sie auch von der Geschwindigkeit unserer Sophia®-Software:

Preise berechnen über Sophia®